Frauenquote? Damentoiletten!

Deutschland braucht eine Frauenquote? Nein, was Deutschland wirklich braucht, sind Damentoiletten in Chefetagen. Denn wenn die weibliche Hälfte der Welt dort nur eine Örtlichkeit für Herren vorfindet, heißt das ja nur allzu deutlich: Hier habt Ihr nichts zu suchen!

So erlebt just einen Tag nach dem Weltfrauentag (8. März) in der obersten Etage einer Genossenschaftsbank im Bergischen Land, die normalerweise dem Vorstand und Aufsichtsrat vorbehalten ist. Auf die Nachfrage, wo die Toiletten sind, kam die leicht beschämte Antwort, es gebe nur eine für Herren. Beim beherzten Vorbeischreiten an der üblichen Herren-Toiletten-Ausstattung wurden die Gesichtszüge des Gefragten nicht gerade entspannter.

Beim anschließenden Pressegespäch ging es dann um die guten Zahlen 2010 und das soziale Sponsoring der Bank, das dem Vorstand nach eigenen Angaben viel Freude bereite. Toll! Sehr zukunftsgerichtet, wurden doch vor allem Projekte für Kinder finanziert. Noch toller wäre jedoch ein Damen-Toiletten-Sponsoring im eigenen Haus.

Hey Jungs, wenigstens eine – wenigstens für Eure weiblichen Gäste! Aber so bleibt am Ende nur der Tipp: Schaut Euch die Toiletten in den oberen Etagen von Geschäftshäusern an und Ihr wisst, was ein Unternehmen von Frauen in Führungspositionen hält…

Share

1 Kommentar

  1. Das Problem habe ich als mann auch oft genug. Was glaubt Sie, wie oft ich auf „Nur für Frauen“ treffe.
    Und wenn die männliche Hälfte der Welt sowas vorfindet, heißt das ja nur allzu deutlich: Hier habt Ihr nichts zu suchen!
    Hey Mädels, vormachen wie es besser geht.
    Evtl. am Weltmännertag, oder hier mit einer MännerQuote bei den Blog Links. Soll es ja für Frauen von männern auch geben, woll.
    Schöne Grüße aus Wuppertal s_r

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.